Der Geist von Weihnachten


Weihnachtspost für ein Seniorenzentrum in Nürnberg 

Der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien. Früher und ganz anders als geplant. Weihnachtliche Stimmung kommt da nur schwer auf. Eine 6. und eine 10. Klasse wollten trotzdem den Geist von Weihnachten für andere spürbar machen und schrieben deshalb Weihnachtspost an ein Seniorenzentrum in Nürnberg.

Hier haben die Bewohnerinnen und Bewohner seit Monaten nur wenig Besuch, sind zum Teil seit Wochen in Quarantäne. Die Möglichkeit, seine Familie zu sehen, ist häufig nicht gegeben. Die Weihnachtskarten mit selbstgebackenen Plätzchen sollten den Bewohnerinnen und Bewohnern zeigen, dass man an sie denkt und dass sie in dieser schweren Zeit nicht alleine sind.

Dieses Ziel wurde erreicht, hört man von den Rückmeldungen der Bewohnerinnen und Bewohner, die sich für die Aufmerksamkeit von Herzen bedanken und kaum fassen können, dass man extra für sie solche Aufmerksamkeiten erstellt hat.

Ein großes Danke an alle Schülerinnen und Schüler, die sich so viel Mühe gegeben haben.

L. Langenbach

Mehr lesen
Europa, am Vorabend

„Die Welt von gestern darf nicht zu einer Welt des gestern werden." Mit diesen Worten beschrieb Vsevolod Vikki seine bedrängend aktuelle Vernissage samt Podiumsdiskussion.

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, können Sie gerne Ihre
bevorzugte Kontaktmöglichkeit hinterlassen.

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-6415 und +49 9874 8-6425