Unser Aufenthalt am St. Peters College in Brisbane


Während unseres 7-wöchigen Aufenthalts in Brisbane (3. Juli bis 28. August 2019) haben wir vier (Sophia, Saskia, Alena und Anna-Lea) einiges erleben dürfen. Wir wollen euch auf eine kleine Reise mit uns nach Australien nehmen und euch an unseren Impressionen teilhaben lassen.



Bereits in den ersten Tagen waren wir von Australiens facettenreichem Pflanzen – und Tierreich beeindruckt. Trotz des derzeitigen Winters gab es dennoch einige ausgefallene Tiere, welche uns häufig auf der Straße begegneten, wie Bushturkeys und Ibisse. Und im Gegensatz zu den meisten Australiern freuten wir uns anfangs noch über deren Gesellschaft. Besonders fasziniert waren wir von der uns ganz neuen Vegetation mit einer Vielzahl an Pflanzen, welche uns jeden Tag aufs Neue auffielen. Es gab unzählige Bäume, welche an ihren Ästen Wurzeln hatten, die in den Boden reichten um Wasser im Boden zu finden. Dies war jedes Mal aufs Neue interessant, da somit wirklich jeder Baum anders aussah. Während unseres Aufenthaltserhielten wir auch die Chance für zwei Tage ins Outback zu fahren, wo wir bei Anbruch der Dämmerung den Sonnenuntergang in der Weite, ohne jegliche Zivilisation genossen und das eine oder andere Wallaby gesehen haben.

- Anna-Lea -


Nach eineinhalb Wochen Ferien für uns hat die Schule begonnen, wobei wir an unserem ersten Tag am St. Peters Lutheran College mindestens genauso aufgeregt waren wie an unserem ersten Schultag! Die Schuluniform, in der wir uns ein wenig wie Hogwarts-Schüler fühlten ist nur einer von sehr vielen Unterschieden des Schulsystems. Unterricht bis 15 Uhr, das Arbeiten mit Laptops oder uns ganz unbekannte Fächer wie TOK (Theorie of Knowlege) oder Business. Auch haben wir unsere Austauschschülerinnen zur Chapel (Andacht), zur Assembly und zum Housemeeting, einem Treffen jedes Hauses,begleitet. Dank unserer hilfsbereiten und offenen Mitschüler haben wir uns aber schnell zurechtgefunden. Zahlreiche Extraangebote von Sport bis hin zur Musik waren nach dem Unterricht oder davor angesagt, wo auch der eine oder andere von uns unentdeckte Talente finden konnte.

- Alena -


Neben dem täglichen Besuch der Schule standen besonders in den Ferien zahlreiche Aktivitäten auf dem Plan. So auch ein kurzer Urlaub in Sydney, wo wir die Harbour Bridge und das Opernhaus besichtigthaben. Zur Zeit unseres Aufenthaltes wurde dort außerdem „Christmas in July“ gefeiert. Denn manche Australier feiern Weihnachten zusätzlich zum 25.12. auch im Juli, während desaustralischen Winters. Dafür werden in Sydney sogar Weihnachtsbuden und Weihnachtsbäume aufgestellt und auch der Kunstschnee durfte nicht fehlen.

- Saskia -


Die Kultur und Mentalität der Menschen in Australien ist total anders als die in Deutschland! In Australien leben so viele Menschen, die aus verschiedenen Ländern kommen, deshalb gibt es in Australien so viele verschiedene Kulturen. Alleine auf unserem College gab es Schüler aus 70 verschiedenen Nationen, welche vom College jährlich am „Multi Cultural Day“ gefeiert werden. Das war echt beeindruckend! Die Menschen sind dort deswegen so offen und aufgeschlossen und haben uns mit offenen Armen empfangen. Sie waren immer sehr freundlich und hilfsbereit.

- Sophia -


Der Austausch gab uns die Möglichkeit über unseren eigenen Horizont hinauszublicken. Somit lernten wir unsere eigene Kultur und Mentalität zu schätzen, sowie insbesondere auch die der Australier. Wir sind den Schulen, unseren Gastfamilien und Frau Dengler dankbar für all ihr Engagement. Somit haben sie die Zeit in Australien zu einer unvergesslichen Reise für uns gemacht. Danke!

Anna-Lea, Alena, Saskia, und Sophia (Q11)



Mehr lesen
13. März 2020

Informationen

10. März 2020

Mehr als nur ein guter Freund? Ein kurzer Einblick in den Schulalltag mit einem besonderen Begleiter in der 5d.

07. März 2020

Das P-Seminar „Mathematik zum Anfassen“ holte sich an einem spannenden Tag in Würzburg Inspirationen für ihre eigenen Projekte.

07. März 2020

Auch dieses Jahr wurde unsere Rosenaktion am Valentinstag wieder sehr positiv aufgenommen und wir konnten uns über zahlreiche Teilnehmer erfreuen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, können Sie gerne Ihre
bevorzugte Kontaktmöglichkeit hinterlassen.

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-6415 und +49 9874 8-6425