Heiliger Einhornschweif!

 

Was für ein Abenteuer: Sam und Liv, zwei Schwestern auf dem Weg in Richtung Mittagessen stürzen unversehens in ein Geisterhaus. "Spannender als Mamas Hackauflauf" sind die folgenden 90 Minuten auf der Theaterbühne, wenn die beiden Schwestern versuchen, gegen die Zeit, gegen gemeine Rätsel und mit vielen neuen Geister-Freunden, sogar einem sprechenden Kisten-Koffer, das Spukhaus zu verlassen.
 

 

Dabei spielten die Hauptdarstellerinnen voller Überzeugung und Witz - das Publikum war von der ersten Minute an gefesselt. Aber auch die Geister überzeugten mit großem Charme: Als Mady in Zitaten sprechend echtes "Gift drauf nimmt" oder die Künstlerin Lucy "Wer zuerst kommt, malt zuerst" für die schönste aller Metaphern hält, ist die Stimmung im Saal famos.

Das liegt nicht zuletzt daran, dass das junge Team der 5. und 6. Klassen auf der Bühne mit höchstem Engagement Texte und Gefühle verbindet: Zwischen den Intrigen seitens Fridolina, Karla, Henrike und Ondina und den gewogenen Geistern, Bella, Mia, Lucy, Rita, Lilly und Mady entbrennt ein Wettstreit um die Rettung, der dem Publikum zeitweise den Atem raubt.
 

 

Gezielte Musik-, Nebel und Lichteffekte setzte das leistungsstarke Technikteam ein, um die Atmosphäre weiter zu verdichten. Die Regie unter der Leitung von Herrn Jahnke und der Assistenz von Jule, Lotta und Emilia hat über ein halbes Jahr mit den Schauspielerinnen an dem Stück "Das Haus der 1000 Türen" gearbeitet und im Gegenzug einen an beiden Abenden bis zum letzten Platz gefüllten Theatersaal erhalten.
 

 

Am Ende der letzten Szene, in der Sam und Liv mit dem Künstler-Ausruf "Heiliger Einhornschweif" ihre Rettung feierten, erntete die Theatergruppe brandenden Applaus und Jubel. Und auch die ein oder andere Träne, die die Zuschauer*innen vergossen hatten, denn "das Stück hat mich wirklich berührt," wie Gäste am Abend versicherten.

C. Ruf

 

Mehr lesen:
Reise in die Vergangenheit

theatre@school war an unserer Schule und brachte einen sehr unterhaltsamen Blick in die höfische Vergangenheit mit - komplett auf Englisch, versteht sich.

Weiterlesen
Ein Sommernachtstraum

Das Mittelstufentheater unter der Leitung von Herrn Engel lädt ein: Ein Sommernachtstraum, am 07. und 08. Juni um 19 Uhr!

Weiterlesen
Wir mischen uns ein!

Die 9a packt mit an, um gegen soziale Ungerechtigkeit zu kämpfen! Dazu gibt es Waffeln in der Pause und eine Kleiderspende - helft mit!

Weiterlesen
Let's talk about… racism

Was tun, wenn man Rassismus begegnet? Inwiefern steckt Kolonialismus noch in unseren Städten? Die Tagung von "Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage" hat einiges mitgegeben.

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, können Sie gerne Ihre
bevorzugte Kontaktmöglichkeit hinterlassen.

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-6415 und +49 9874 8-6425