„Hier ist es nicht so langweilig.“

Jule geht gerne in die Notbetreuung. Sie freut sich, weil die Stunden in der Schule lustiger sind als zu Hause.

Der Spielschrank steht allen Kindern der Notbetreuung offen. Sie muss keine Schulbücher schleppen, weil diese im Klassenzimmer liegen bleiben können. Die Anzahl der Kinder in der Notbetreuung nimmt beständig zu. Mit eigenen Laptops oder schulischen IPads nehmen die Fünft- und Sechstklässler am Distanzunterricht teil.

Wer einmal nicht weiter weiß, fragt die anderen Kinder oder die begleitende Fachkraft. Vanessa Heindel, eine der pädagogischen Betreuerinnen, meint:

Die Kinder lieben vor allem die Pausen, wo sie mit Abstand und Maske auf dem Schulhof miteinander spielen können.

Mehr lesen
"Schlag die Q12"

Vom Waffel-Wettbacken bis zum Powerpoint-Karaoke: Ein Varieté-Abend voller Highlights, der vor allem Schüler*innen und Lehrer*innen auf sehr witzige Weise zusammengebracht hat.

Weiterlesen
Simone in Machu Picchu

Nach dem Abitur hat Simone sich nach Südamerika getraut und berichtet uns von ihrem Mut zu einer großen Reise - nicht zuletzt, weil sie Spanisch bei uns gelernt hat.

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, können Sie gerne Ihre
bevorzugte Kontaktmöglichkeit hinterlassen.

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-6415 und +49 9874 8-6425